• OBS Bodenwerder Sehr geehrte Frau Ministerin,
    herzlichen Dank für die Antworten auf meine Fragen zur Rücknahme der Genehmi-gung der IGS Bodenwerder.
     
    Dabei hat Ihre Staatssekretärin eingeräumt, dass zwei geplante Lehrerzuweisungen an die Schule in Bodenwerder zurückgenommen worden sind. Nach Auskunft der Elternvertretung ist darüber hinaus eine Lehrkraft an die Haupt- und Realschule in Emmerthal abgeordnet worden. Auf der anderen Seite erhält nunmehr die OBS Bodenwerder auf Grund von nicht ausreichender Unterrichtsversorgung abgeordnete Lehrkräfte.
  • Uwe Schünemann unterstützt Reaktivierung der VEV-Bahnstrecke Das Kiesunternehmen Lammert & Reese beabsichtigt die Bahnstrecke von Bodenwerder/Kemnade nach Emmerthal zu reaktiven.  Über die Detailplanung ließ sich der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann zusammen mit heimischen CDU Vertretern von den Gesellschaftern Joachim Pöllmann (OTB) und Jörg-Peter Kölling (WRM-Reese) in Bodenwerder unterrichten.


  • L550 Das CDU Bürgerforum in Lauenförde kann bereits nach wenigen Wochen einen ersten Erfolg verkünden. Der Streckenabschnitt der L550 zwischen Lauenförde und Fürstenberg soll im Jahr 2017 noch vor der Vollsperrung der Weserbrücke im Zuge der Bundesstraße 241 saniert werden. Diese positive Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann von Markus Brockmann, dem Leiter der Landesstraßenbaubehörde in Hameln. 
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit Sommer 2014 bin ich wieder mit Freude und Elan für Sie im niedersächsischen Landtag tätig. Als Mitglied in den Ausschüssen für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und regionale Entwicklung sowie Wirtschaft, Arbeit und Verkehr kann ich mich insbesondere für unseren Landkreis einsetzen.
 
Ich bin sehr dankbar, dass mich die CDU Landtagsfraktion zum Leiter der „Ideenwerkstatt Südniedersachsen“ berufen hat. So werde ich zusammen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft konkrete Projekte für unsere Region initiieren und begleiten.
 
Gern informiere ich Sie über die Aktivitäten auf Landesebene und meine Initiativen für den Wahlkreis.
 
Für Anregungen und Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Herzlichst Ihr

Uwe Schünemann


 
13.05.2016 | Büro Uwe Schünemann MdL: Holzminden
Ferlemann verspricht Planungsrecht für Ith-Tunnel

Mit einer großen Delegation war die Bürgerinitiative B240 auf Einladung des Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann zum Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann in das Bundesverkehrsministerium nach Berlin gereist. Anlass war die beabsichtigte Einstufung des Ith-Tunnels lediglich in den „weiteren Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplanes. „Damit würde die wichtigste Maßnahme zur besseren Verkehrsanbindung von Holzminden beerdigt“, so Uwe Schünemann  gleich zu Beginn des Gespräches. Der Vorsitzende der Bürgerinitiative Helmut Schneider machte zusammen mit namhaften Vertretern aus Wirtschaft und Politik unmissverständlich klar, dass eine Heraufstufung dieser Maßnahme existenziell für die Zukunft der gesamten Region sei. Selbst der niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies unterstrich mit seiner Teilnahme die Bedeutung des Projekts.

weiter

19.04.2016 | Büro Uwe Schünemann MdL: Holzminden
Asche-Deponie Lüthorst
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
lieber Herr Weil MdL,

seit 1988 betreibt die Gesellschaft für die Aufbereitung und Verwertung von Reststoffen mbH (GFR) Würzburg die Asche-Deponie in Lüthorst (Landkreis Northeim). Dabei wird eine durch Gipsabbau entstandene Grube verfüllt. Die genehmigte Einlagerungskapazität beträgt 2.700.000 m³. In 350 m Abstand befindet sich ein Wohngebiet der Gemeinde Wangelnstedt (Landkreis Holzminden) in windexponierter Lage.

weiter

15.04.2016 | CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Rot-Grün vernachlässigt Südniedersachsen

Infrastrukturell bleibt Südniedersachsen unter Rot-Grün eine vernachlässigte Region Niedersachsens. Zu dieser Einschätzung kommt der Holzmindener Abgeordnete Uwe Schünemann, nachdem SPD und Grüne mit ihrer Ein-Stimmen-Mehrheit im Landtag den CDU-FDP-Antrag zum Bau des Ith-Tunnels und der Ortsumgehung Eime abgelehnt haben. „Der Landkreis Holzminden ist eine der am schlechtesten angebundenen Regionen Deutschlands, dennoch wollen SPD und Grüne die desolate Verkehrsanbindung nicht verbessern. Viele Arbeitsplätze drohen aufgrund der schlechten Verkehrsinfrastruktur wegzufallen, die wirtschaftlichen Perspektiven der Region sehen ohne Ith-Tunnel schlecht aus“, erklärt Schünemann.

weiter

01.04.2016 | Büro Uwe Schünemann MdL: Holzminden / Pressemitteilung
Der fehlende Anschluss der B 83 an die B 64 muss im  „Vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplanes verankert werden und auch die Ortsumgehung Beverungen/Lauenförde ist besser einzustufen.  Das ist das Ergebnis eines Treffens von CDU-Landtags- und Bundestagsabgeordneten aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen in Höxter.
weiter

16.03.2016 | Büro Uwe Schünemann MdL: Holzminden / Pressemitteilung
Bundeskabinett beschließt Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes
Das herausragende Engagement der Bürgerinitiative B240 hat sich beim Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes nur teilweise ausgezahlt. „Ich freue mich sehr, dass die Westumgehung Eschershausen in den vordringlichen Bedarf aufgenommen worden ist“, kommentiert der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann die Vorschläge aus Berlin. Mit den zusätzlichen Planungsmitteln der CDU geführten Landesregierung konnte die Maßnahme enorm vorangetrieben werden. Das zahle sich jetzt aus. Positiv sei auch die Priorisierung der OU Marienhagen.
weiter